Gemeinschaft der Urkraftgärten

Gemeinschaft der Urkraftgärten

Projektbeschreibung

Die Gemeinschaft der Urkraftgärten soll ein freies autarkes Leben führen. Wieder Teil des Ökosytems zu werden, eigene natürliche Lebensräume und eine eigene Grundversorgung erschaffen und so einen Kreislauf mit der Natur zu bilden. Als liebevolle Hüter dieses Land-Stückes wollen wir die Verantwortung übernehmen es wahren, schützen und pflegen sowie auch die Lebewesen dieses Ortes.

FÖRDERN – BESTREBEN – TUN

  • Entgiftung unserer Böden und des Humusaufbaues für einen fruchtbaren Boden
  • Reinigung aller Gewässer für ein gesundes und sauberes Wasser
  • Jedem Lebewesen soll mit Respekt und Achtsamkeit begegnet werden
  • Der Fortschritt der Technik soll dem Leben dienen
  • Junge Menschen sollen ihr volles individuelles Potenzial zu entfalten dürfen
    Lebens- und Herzensbildung sowie „Erlebnisräume“ und „Lernorte“ in der Gemeinschaft sollen geschaffen werden um die Talente zu fördern. Junge Menschen sollen handwerkliche Fähigkeiten auf spielerische Weise erlernen dürfen.
  • Der Kulturelle Ausdruck durch Kreativität und Intuition der Menschen soll gelebt werden.
    Kunst im Allgemeinen, dienen dem menschlichen Ausdruck, der Herzensbildung und Inspiration.
  • Förderung der Handwerkskunst hinter dem das Handwerk spürbar ist.
    Dadurch wird auch wieder eine wertschätzende Beziehung zu den Gegenständen hergestellt, mit denen wir uns umgeben.
  • Die Erforschung und Entwicklung von erneuerbarer nachhaltiger und freier Energie
  • Das Land nach den Prinzipien der Permakultur zu bestellen und den Eigenbedarf an Obst und Gemüse decken. So entstehen kleine Paradiese und Lebensräume für bedrohte Arten die für die Stabilität unseres Ökosystems wichtig sind.

 

Vorteile sind:

  • Soziales Netzwerk / Familien / Freunde
  • Besseres Essen
  • Bessere Gesundheit
  • Mehr Schönheit des Lebens durch Naturverbundenheit
  • Weniger Energieverbrauch
  • Artenschutz, Bodenaufwertung, Renaturierung
  • Kaum Trinkwasserverschwendung
  • Krisenfest den in Notzeiten, denn die Lebensgärten stellen eine direkte Ernährungsquelle dar

Mehrwert für die Umgebeung

  • Stärkung der Regionalität durch gemeinsames Wirken 
  • Belebung der Region
  • Förderung der Gesundheit 
  • Workshops Vorträge zu unterschiedlichen Themen
    (Permakultur, Autarkie, Humus Waldbewirtschaftung)
  • Bewusstseinsbildung
  • Kontakte zu Pionieren
  • Pilotprojekt – Vorzeigemodel 

Wie kannst du das Projekt unterstützen?

– Helfende Hände:

Immer wieder gibt es “Aktionstage” in denen wir mit gebündelter Kraft weitere Schritte machen.
zb. Wirktage/Aufräumtage  – Hilfe bei Transporte / Baggerarbeiten / Baggerfahrer

– Sachspenden:

  • Sanitäranlage
  • Staplerbatterien
  • Folientunnel
  • Omas Holzofen
  • Gartenhüttchen als Technikhütte
  • Material für Jurten errichtung

– Unterstützungbeiträge:

Nächsten Steps:
Zur Errichtung der Gemeinchaftsjurte, Aufbau des Permakulturgartens, Windrad errichtung und vieles was noch kommen mag  freuen wir uns auch über Unterstützungsbeiträge.

Institut Bewegung2020
Projekt: Urkraftgärten
Kontoverbindung:  AT79 2060 2000 4420 6365

Herzlichen Dank

Wenn jede unserer Handlungen in Respekt, Mitgefühl und Achtsamkeit auf das Wohl allen Lebens ausgerichtet ist, erfahren wir Liebe – Wahrheit – Freiheit – Gleichwertigkeit –Geschwisterlichkeit und Frieden.

Intressiert?

Wer sich gerne dem Projekt anschließen möchte oder weitere Informationen möchte kontaktiert uns sehr gerne über: info(at)bewegung2020.at 

Alle Angaben in dieser Website sind ohne Gewähr, und sind sowohl für Bewegung2020 als auch für die Betreiber der Website als unverbindlich zu betrachten; das Gleiche gilt auch für andere Dritte, die von der Website aus über Links angewählt werden.

 

Impressum

Datenschutz

Memberbereich